Die Meeries

Natürlich dürfen unsere Mitbewohner nicht fehlen, auch wenn sie das ganze Jahr draussen sind, aber wie man sieht gefällt es denen zu grasen.

Das sind sie, jetzt über 1 jahr schon bei uns, am Anfang nur zu zweit, als Marco und Paul. denn eigentlich hatten wir 2 Männchen haben wollen, und auch so gekauft. Mitten im Urlaub verwandelten sich die zwei Männchen in zwei schwangere Weibchen 🙁

Stress war damit vorprogrammiert, wir mussten uns Schlau machen, denn es war klar … sobald die Jungen reif sind geht es weiter … und man stelle sich das vor … ein Tierarzt der einem nicht sagen kann ob das ein Männchen oder Weibchen ist … geschweige von der Züchterin die wir am liebsten alles gewünscht hätten.

Unsere Erlösung war … die Meerieoase in Stuttgart Wangen. Die gute Frau Wirth hat unsere Kleinen übernommen und weitervermittelt, hat uns erklärt welches ein Junge und welches ein Männchen ist und uns ebenfalls erklärt dass unsere zwei Mädels (jetzt Momo und Paula) am liebsten mit einem Kastraten leben. Also haben wir beschlossen Kasimir, den Plüschigen, zu behalten, davor musste er sich aber unters Messer begeben und eine lange Quarantäne hinter sich bringen bevor wir ihn auf die Mädels loslassen konnten 🙂